Rotten Neighbor – Denunzieren für Jedermann

Hinweis: Dieser Artikel ist aus dem Jahr 2008. Die beschriebene Seite ist inzwischen offline. Glücklicherweise.

Der Nachbar ist ein A*****loch, hört ab und zu laut Musik, feiert immer mit seinen Freunden im Garten, putzt die Treppe nicht und parkt immer auf dem Behindertenparkplatz vor dem Haus. Der andere Nachbar grüßt nicht, lässt ständig die Tür laut ins Schloss fallen, schaut sich schlüpfige Filmchen mit seiner viel zu lauten Dolby-Surround-Anlage an und kommt häufig spät und hörbar angetüdelt nach Hause. Die Nachbarin unter uns zieht sehr kurze Sachen an, bekommt häufig abwechselnden Männerbesuch und ist dem Anschein nach Freundin des ältesten Gewerbes der Welt.

Solcherlei Sachen, Geschichten, Vermutungen und Gerüchte lassen sich, dank Internet, nun noch einfacher streuen, verbreiten und ausmalen. Ein amerikanischer Anbieter namens Rotten Neighbor hat das denunzieren als Basis für einen Internetdienst für sich entdeckt und macht es nun den Usern leicht, andere Menschen, Nachbarn, unliebsame Kollegen, Exfreundinnen und Exfreunde öffentlich im Netz zu diffarmieren und bloszustellen. Das ganz garniert und übersichtlich gemacht mit Google Maps, damit man auch ganz genau weiß, wo die widerliche Person wohnt. In Deutschland wird das Angebot noch nicht so rege genutzt – in Bonn ist gerade mal ein Eintrag in meiner Nähe zu finden: Ein gewisser Doktor S.M. ist da verzeichnet, von dem ein Nutzer der Meinung war, man hielte sich besser von ihm fern. Es ist also noch nicht so spannend, seine NAchbarschaft über das Internetangebot der amerikanischen Seite kennenzulernen, aber vielleicht kennt man ja selbst den ein oder anderen, den man schon lang mal eins auswischen wollte und hier prima denunzieren kann. Dann wird es auch in Deutschland ein wenig interessanter. Und vielleicht hilft es ja auch ein bißchen der Inneren Sicherheit. Wachsame Nachbarn sind doch jetzt wichtiger, als je zuvor. In Zeiten des globalen Terrorismus. Also, wachsam sein, Augen offen halten, Ungewöhnliches sofort der nächsten Polizeidienststelle melden, oder bei Rotten Neighbor für andere Menschen die Warnung zugänglich machen! Falls es sich um wirklich sicherheitsrelevante Informationen (Ich erkenne meine Nachbarn nicht, sie tragen alle Burkas… etc) handelt, die das Leben der Bürger der Bundesrepublik betreffen – dann bitte direkt an den Mann im Rollstuhl wenden. Eine Seite, die ihm hilft, findest Du hier.

Ts ts – Sachen gibts…

Hinweis, da nicht alle Leser auf dem gleichen Stand sind: Der Blogbeitrag beinhaltet das Stilmittel der Ironie.

9 Antworten

  1. Link zur wolfgang-seite ist eventuell defekt

  2. Ja, scheint leider so. Werd bei Gelegenheit mal schauen, ob sie nur umgezogen sind. Bin für Tipps dankbar.

  3. diese seite sollte gelöscht werden !!!!!!!!!!

    einfach arme leute als böse menschen beschuldigen !!!!!
    wie die familie im fernseher …….
    sie soll eine kinder-misshandlerin sein !!!!! das ist unferschämt..!!

    das kann zur gefängnis straffe fürhen !!!
    diese seite ist der horror….
    mann könnte diese seite anzeigen !!!!!!!
    wehe ihr läscht die seite nicht !!! dann könnt ihr was erleben von der polizei… das ist ernst gemint !!

  4. diese seite sollte gelöscht werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    einfach arme menschen als böse zu bezeichnen ….
    so geht es einfach nicht weiter :::!!
    das kann zur gefängnis strafe führen !!!!!!!

    jeder mensch hat das recht glücklich zu leben !!!
    entwieder ihr löscht die seite oder es kann probleme mir der polizei geben…..

    ihr wollt doch auch nicht das man dummes zeug über euch schreibt oder ???!!!

  5. ich protestiere !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ihr seid böse menschen

  6. Mein Nachbar,Grüner-Grund 27, 48361,ist ein Oberarschloch,gemein,hinterhältig,pervers.Parkt immer auf dem Parkplatz für behinderte vor dem Haus.Hißt im Garten die marrokanische Flage an Stelle der deutschen Flagge.Ist doch schwer verdächtig,zumal dort immer krumme dunkle Gestallten ein und aus gehen.Sein Nordafrikanisches Weibstück ist an Hinterhältigkeit nicht zu überbieten,gewalttätig gegen Jedermann und Polizeibekannt dafür.Deutschlanf-Doofland ist ihr Motto.Vermutlich weil sie hier Stütze bekommt undmachen kann was sie will bei unseren Gerichtsbarkeit.
    Ala al Akbar.

  7. Da sieht man die schlechten Seiten des Internets.
    Anprangern ist im Mittelalter gewesen…mehrere haben sich sozusagen zurückentwickelt!!
    Da schreiben nur Menschen rein, die kein Rückrad haben, Ihre Probleme selbst in die Hand zu nehmen. (und posten auch noch anonym)
    Alles Feiglinge!!!

  8. Tja, der Entwicklungsstand einer Gesellschaft bemisst sich eben nicht nur an der Größe und Geschwindigkeit seiner Autos, Flugzeuge, Kaffeemaschinen oder was auch immer – ein bißchen Mittelalter bleibt wohl immer – egal wohnin wir evolutionär gehen. Denunzieren hatte schon immer seinen Reiz. Wenn auch einen ekelhaften, ist es doch nicht mehr als Niedertracht.

  9. Übrigens ist es legal seinen Unmut auszudrücken!! …interessiert es doch auch den Anderen nicht seinen Müll auf die Umgebung abzuladen!
    Auge um Auge….steht schon in der Bibel! Solltet ihr weinenden mal lesen!
    Ich finde Die Seite Super!!!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: