Überraschung und Abschied

Und schon wieder auf Achse. Weil Cogi in der BAcht ab Frankfurt abheben sollte, haben Steffek und ich noch Montag Abend beschlossen, ein Smart zu mieten und Cogi auf dem Frankfurter Flughafen vor seinem Abschied zu überraschen. Gesagt getan. Also gesagt und getan – den Smart online gebucht, und dann am Nachmittag in Empfang genommen.

(Der Smart auf der Limburger Domplatte – geb das Foto auch gern entgeldlich zu Werbezwecken ab :-))

Gegen 8 trafen wir uns am Steppenwolf in Bonn und starteten dann durch nach Frankfurt. Nach anerthalb Stunden Fahrt trafen wir am Fraport ein und stellten den Wagen in eine völlig überteuerte Tiefgarage (1Std=1,50 EUR, 2 Std=3,60 und jede weitere 3,60 EUR = geschenkt!). Nachdem wir Cogi nicht am Check-In sahen, griff ich zum Telefon und rief ihn an. Fragte, wie alles so liefe und wo er sich denn so befinden würde. Weil er gerade mit einer Freundin am Telefonieren sei, würde er mich zurückrufen. Wir hatten noch nicht verraten, dass wir in FRA seien – und machten uns auf die Suche in Terminal 2. Leider erkannte er uns früher, als wir ihn. Völlig fassungslos nahm er das Telefon runter mit den Worten „Katrin, warte mal, Stefan und Jakob sind hier!“. „WAS MACHT IHR DENN HIER????“ – die Überraschung war geglückt. Cogi war schlicht sprachlos. Genial. Also packten wir ihn ein und gingen nach draussen, um mit ihm noch ein Bierchen zu trinken.

(Meinereinerseiner, Cogs und Stefan vor dem Terminal II auf dem Fraport)

Nach einer guten Stunde auf dem Flughafen verabschiedeten wir Cogi durch den Security-Check. Und ich glaube, dass uns unsere kleine Überraschung überaus gelungen war. Cogi sprachlos, glücklich und das vor seinem großen Jahr in Australien. Bestens.

Gegen elf gaben wir dem unverschämten Parkautomaten, was er meinte, was ihm gebühren würde. Und dann starteten wir wieder über die A3 in Richtung Bonn. Auf Höhe Limburg fiel Stefan und mir noch auf, dass wir beide noch nie den Limburger Dom aus der Nähe gesehen hatten und beschlossen kurzer Hand, eine kleine Pause am Dom einzulegen.

(Meinereiner und Stefan vor dem nächtlichen Limburger Dom)

Und um Mitternacht begaben wir uns dann schlußendlich auf die letzte Etappe. Kurz nach 1 standen wir dann wieder vor der Wohnung in Bonn und freuten uns, über unsere gelungene Aktion. Heute früh werd ich den Smart wieder zurück bringen und dann geht die Woche weiter.

Was Cogi betrifft, der landet morgen früh um 0430h in Darwin und wird viel Neues erleben. Viel Spaß dabei!!!

Eine Antwort

  1. fett fett fett!
    das war ja mal echt geil.. schoenes video 😉
    ach ja du musst zum posten einfach in den html teil gehen.. da sind 2 buttons (graphisch und html) .. is eigentlich easy..

    so ich muss wieder zur arbeit cheers mate!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: