Zurück im Rheinland, zurück im Netz, zurück auf Reise

Lange, lange, lange hab ich hier schon nichts mehr von mir hören lassen. Dabei ist wahnsinnig viel passiert. Aber, wie das immer so ist, ist meist dann nicht so viel Zeit für Blog und Co, wenn eben gerade viel passiert.

Der letzte (richtige, alltagsreisende) Eintrag hier im Blog befasst sich mit dem Indientrip im Frühjahr, und dann meinem Wechsel zu einer kleinen Universität an den Bodensee. Aber, um nicht ellenlang alles zu erzählen, was dazwischen passiert ist, fasse ich den aktuellen Stand mal so zusammen: Ich bin zurück am Rhein, zurück in Bonn (dieses Blog wird doch kein Bodenseeblog) und: zurück beim Radio – meiner kleinen Leidenschaft, die ich vor 13 Jahren entdeckt habe, ich lang habe ruhen lassen während meines Studiums, und die mir heute wieder so viel Spaß macht, dass es geradezu abgefahren ist. Gut ist das.

Ach – und um die Rolle rückwärts nach vorn noch weiter zu drehen: der nächste Indientrip steht auch vor der Tür. Ab kommenden Freitag sitz ich wieder im Flieger gen Osten und dann geht es für zwei Wochen noch einmal in die indische Hitze, die wohl inzwischen ganz erträglich ist. Auf dem Programm stehen diesmal nicht nur Megacity und Slums, sondern eher mal ein etwas klassischeres, touristisches Programm. Wir werden von Kochi in Kerala auf der Westseite Indiens nach Chennai (Madras) auf der Ostseite reisen, dabei uns die spannende Landschaft der Backwaters anschauen, durch Teeplantagen wandern und sicher auch wieder Elefanten, bunte Saris und überbordende Märkte besuchen. Fest steht: Ich freu mich drauf. Ich freu mich darauf, eine weitere Seite Indiens kennenlernen zu dürfen und vor allem, nach meinem Aufenthalt Anfang des Jahres, vielleicht mein Indienbild auch ein ganzes Stück zu polieren – das wäre doch ein schönes Ergebnis. Denn wer hier mitgelesen hat, wird festgestellt haben, dass dieses am Ende gar nicht so überschwänglich positiv war.

Aber um stetig an unserem Weltbild zu arbeiten, ist Reisen ja bekanntlich eine der besten Medizinen – und die nehm ih brav und kräftig dann wieder ab 15. November. Und da ich sowieso nicht ohne kann – werd ich hier im Blog wieder berichten. Mit Fotos, Beschreibungen und Erlebnissen.

Ich freu ich drauf, wenn ihr dabei seid! Bis dahin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: